Nachricht

Merck Finck besetzt Position eines Chief of Staff

Die Merck Finck Privatbankiers in München stellt sich für eine weitergehende Transformation auf und hat dafür die Position eines „Chief of Staff“ geschaffen. Die Aufgabe wird zum 1. April 2018 Guido Spratte (47) übernehmen.

Guido Spratte, Chief of Staff ab 01.April 2018 bei Merck Fink

Guido Spratte ist bereits seit mehreren Monaten als selbständiger Unternehmensberater für Merck Finck tätig. Zuvor konnte er in der HVB sowie der UBS Deutschland umfangreiche Erfahrung im Wealth und Asset Management sammeln. In seiner neuen Funktion wird er das Projekt Management Office (PMO) sowie das Corporate Office verantworten. Spratte wird von München aus arbeiten und direkt an den Vorstand berichten. Er bringt neben langjähriger Branchenerfahrung große Expertise in der Begleitung und Umsetzung komplexer Organisations- und IT-Projekte mit.

„Investitionen in Technologie und Infrastruktur sowie die Weiterentwicklung von Digitalisierung sind für unser Haus wichtige Punkte, die wir bereits sehr aktiv aufgegriffen haben", so Matthias Schellenberg, Vorstandsvorsitzender der Merck Finck Privatbankiers. "Wir haben uns viel vorgenommen und werden in diesem Jahr mehrere größere Projekte in Angriff nehmen, wie etwa ein neues Portfoliomanagementsystem. Ich freue mich, dass wir nun mit Guido Spratte einen absoluten Experten in der Umsetzung solch komplexer Aufgaben an Bord haben.“

Quelle: Merck Fink